Veröffentlichungen
HomePerson Veröffentlichungen Veröffentlichungen Aktuelles
 
Dr. theol. Karl-Heinrich Ostmeyer

Karl-Heinrich Ostmeyer
 Prof. apl. Dr. theol. habil. 
Pfarrer in Fulda (Bronnzell)

Adressen


dienstlich: Wartburgstr. 1
36043 Fulda; 
Tel.: 0661-42434
 
Ostmeyer@gmx.de
 

Lebenslauf


Geburtsdatum/-ort:  1967 in Paderborn
Familienstand: verheiratet seit 1993 mit Dr. Irena Ostmeyer (Historikerin)
Kinder: Johann Friedrich (*1996), Jael Berenike (*2000)

 

Schulbildung und Zivildienst 


1987 Abitur am König-Wilhelm-Gymnasium 
in Höxter
1987-1989 Zivildienst in den von Bodelschwinghschen Anstalten in Bielefeld/Bethel (Mehrfachbehindertenbereich) 

 

Hochschulbildung:


1989 - 91  Eberhard-Karls-Universität Tübingen (ev. Theologie, Philosophie)
1991 - 92 Hebräische Universität Jerusalem/Israel (Judaistik, Archäologie)
"Ptor" der Hebrew University Jerusalem
1992 - 95 Kirchliche Hochschule und Humboldt-Universität Berlin (ev. Theologie, Philosophie)
03/1996  1. Examen bei der evangelischen Kirche von Westfalen (Bielefeld)
Examensarbeit über die soziokulturellen Hintergründe der Verkündigung Jesu
1996 - 99 Promotionsstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin;
Stipendium: Studienstiftung des deutschen Volkes
1998 Forschungsaufenthalte in Oxford (Großbritannien) und Princeton (USA)
Arabicum am Landessprachen-Institut (LSI) in Bochum
02/1999 Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin;
Thema der neutestamentlichen Dissertation: "Taufe und Typos. Elemente und Theologie der Tauftypologien in 1. Korinther 10 und 1. Petrus 3"; 
Doktorvater: Prof. Dr. Christian Wolff; Zweitkorrektor: Prof. Dr. Peter von der Osten-Sacken;
Förderung der Veröffentlichung durch die EKU wegen des gesamtkirchlichen Interesses der Arbeit
1999 Publikation der Dissertation und diverser theologischer Aufsätze
2000-03 Habilitationsprojekt: "Kommunikation mit Gott und Christus. Die Gebetsterminologien und Gebetstheologien der Autoren des Neuen Testamentes" 
07/2003 Abschluss des Habilitationsverfahrens an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
Gutachter: Prof. Dr. Jens Herzer (Leipzig), Prof. Dr. Christfried Böttrich (Leipzig)
Außengutachter: Prof. Dr. Reinhard Feldmeier (Göttingen)
05/2006 Umhabilitierung an die Philipps Universität Marburg
06/2006 Erscheinen der Habilitationsschrift: Kommunikation mit Gott und Christus. Sprache und Theologie des Gebete im Neuen Testament; 
Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament 197, Mohr-Siebeck, Tübingen.
03/2010 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor durch die Philipps-Universität Marburg

 
 

Lehrpraxis


Aug. - Nov. 1993  Praktikum in der Luth. Gemeinde in St. Petersburg/Russland; Konzeptionierung der kirchlichen Jugend- und Erwachsenenbildung (russisch/deutsch); 
Gründung einer Sonntagsschule, Schulung ehrenamtlicher Lehrkräfte
1993 - 95 Ivrit-Unterricht im Theologischen Konvikt Berlin; 
Vorbereitung von Studierenden der Theologie/Judaistik auf ein Studium an der Hebräischen Univ. in Jerusalem
2000 - 2003 Regelmäßiges Angebot von Übungen zum Neuen Testament an der Universität Göttingen.
seit 2003 Übungen, Proseminare und Seminare an der Philipps Universität Marburg
Okt. 2003 Erteilung der Lehrbefugnis für Neues Testament durch die Theologische Fakultät der Universität Leipzig
seitdem Seminare und Vorlesungen besonders für Religionspädagoginnen und Pädagogen
2006 Religionsunterricht im Haupt- und Realschulzweig der kooperativen Gesamtschule in Bad Sooden-Allendorf
WiSem 2007/08 Dozententätigkeit an der Ben Gurion Universität in Beer Sheva
seit 2008 Lehraufträge an der Universität Kassel

 

Mitgliedschaften


SNTS    Studiorum Novi Testamenti Societas
WGfTh    Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie
Akademie    Mitglied im Beirat der evangelischen Akademie Hofgeismar

 
 

Berufstätigkeit:


1986 - 91  Organistentätigkeit 
1999 Vikar der Evangelischen Kirche von Westfalen in Herten
2000 - 01 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des DFG-Projektes "Gebet" an der Georg-August-Universität Göttingen
2003 Anstellung am Institut für neutestamentliche Wissenschaft der Theologischen Falkultät der Universität Leipzig
Mitarbeit am Projekt: Corpus Judaeo-Hellenisticum ad Novum Testamentum
2003-2005

 

Assistent für Neues Testament bei Prof. Dr. Friedrich Avemarie an der Philipps Universität Marburg;
Privatdozent für Neues Testament an der Theologischen Falkultät der Universität Leipzig;
Bearbeitung der Pastoralbriefe im Rahmen des Corpus Judaeo-Hellenisticum ad Novum Testamentum
seit 2005 Vikar im Kirchspiel Bad Sooden-Allendorf (Marienkirche Bad Sooden);
Zweites Theologisches Examen Anfang September 2007
10/07-04/08 Dozententätigkeit an der Ben Gurion Universität in Beer Sheva
27/04/08 Ordination
seit 05/2008 Pfarrer in Fulda (Bronnzell); ev. Kirchengemeinde Bronnzell-Eichenzell
01/12/2010 Übertragung der. 1. Pfarrstelle Bronnzell-Eichenzell durch den Bischof der EKKW

 

Interessen


Kultur und Politik  Naher Osten und Russland 
Musik Musizieren mit Kindern; Cembalo und Gesang
Literatur Lyrik des Barock und des 20. Jahrhunderts
Projekt Erstellung einer Anthologie mit Gedichten wider Judenhass und Antisemitismus von Klopstock und Heine bis in die Gegenwart (siehe auch unter "Aktuelles") 

Letzte Änderung am 21. November 2010